Bei der Stoßwellentherapie (ESWT) wird über Wellen das Gewebe in Wallung gebracht. Hierdurch entstehen unterschiedliche physiologische Zerrüttungen des Gewebes, die über natürliche Prozesse Heilung generieren. So kann man über einen „Vakuumeffekt“ der fokussierten Stoßwelle in bradytrophes (schlecht durchblutetes) Gewebe eine deutliche Steigerung des Zellumsatzes und damit der Heilungspotenz generieren. Dieses Phänomen macht man sich bei Sehnenverkalkungen (sog. Tendinitis calcarea) zu nutze und kann so den Kalk „zertrümmern“.

Auch kann man bei Tendinosen (Entzündungen der Sehne) über die Förderung der natürlichen Heilungsprozesse eine nebenwirkungsfreie Regeneration der Erkrankung erzielen.

Zudem ist eine Stoßwellentherapie bei muskulären Verhärtungen und Dysbalancen sehr wirksam, weil die Therapie als sogenannte „Triggerpunktbehandlung“ nicht nur Muskelverhärtungen weichklopft, sondern auch mögliche Fehlsteuerungen im Bewegungsablauf verändert. So können Dr. Ehrenstein und PD Dr. Patzer mit der Stoßwelle auch auf in der funktionellen Diagnostik entdeckten pathologischen Bewegungsmustern direkt therapeutisch reagieren.

Natürlich arbeiten wir von OrthoPro im neuen Stahlhof in Düsseldorf  bei der Stoßwellentherapie mit den auch im Profisport angewandten, modernsten Geräten, um das Optimum für unsere Patienten heraus zu holen. Somit werden wir unserem Motto „Orthopädie besser machen“ voll umfänglich gerecht.

Wir verwenden sowohl die hoch-energetische fokussierte ESWT für tiefere kleinere Läsionen (z. B. Kalkdepots in der Schulter, Sehnen-Reizungen am Fuß oder Ellenbogen wie z. B. Tennis- oder Golfer-Ellenbogen) als auch die radiale ESWT für muskuläre Verhärtungen oder größere oberflächlichere Läsionen (Muskel-Sehnen-Reizungen der Hüfte oder des Oberschenkels).

Ein großer Vorteil der Stoßwellen-Therapie bei OrthoPro ist, dass jede Sitzung von den Ärzten persönlich durchgeführt wird. Dabei wird der zu behandelnde Bereich exakt mit Ultraschall eingestellt. Die ärztliche Einstellung verbessert die Präzision und Effektivität der Therapie im Gegensatz zu den meisten Praxen, wo die Stoßwellen-Therapie von ArzthelferInnen durchgeführt wird.

IMPRESSUMDATENSCHUTZ